ask-Vortrag von Prof. Dr. Simon Kasper am 19. Juni 2024

Das Institut für Germanistik lädt alle herzlich zu einem Gastvortrag diese Woche in der Roten Kaserne (Landau) ein, den der Landauer "ask" (Arbeitskreis Sprach- und Kulturwissenschaften) diesmal gemeinsam mit Cedis (Center for Ethics and the Digital Society) veranstaltet. Der Vortrag ist öffentlich und der Eintritt ist frei.

Mitttwoch, 19. Juni: Prof. Dr. Simon Kasper (HHU Düsseldorf): "Äußerungen als Anleitungen zum simulierten Nach-Vollzug. Einige Grundannahmen und Implikationen der Instruktionsgrammatik“
(18 Uhr c.t., Rote Kaserne, Raum 005, Markstraße 40 in Landau)

Abstract:
"Im Vortrag sollen einige Grundannahmen und Implikationen einer in Entwicklung befindlichen Theorie der sprachlichen (einschließlich der grammatischen und der Verstehens-) Kompetenz skizziert werden. Anders als andere gängige Theorien zu diesem Gegenstand (z.B. Kognitive Grammatik, Konstruktionsgrammatik, Generative Grammatik) versucht sie, praxeologische und bewusstseinstheoretische Ansätze zu verbinden und die infragestehende Kompetenz aus der Gesamtheit der natürlichen und kultürlichen Bezüge des Menschen heraus zu verstehen. In diesem Versuch nimmt sie Impulse unter anderem von der (Leib-)Phänomenologie, der {P,p}hilosophischen Anthropologie und den Kognitionswissenschaften auf."

Verantwortliche Veranstalter: Prof. Dr. Ralf Becker (ralf.becker(at)rptu.de), Prof. Dr. Jan Georg Schneider (j.schneider(at)rptu.de) und Dr. Georg Albert (georg.albert(at)rptu.de).

Das Plakat zum Vortrag können Sie hier herunterladen.